So arbeiten wir
Individuell. Maßgeschneidert. Sauber. Staubarm.

Schritt für Schritt zum Ofen.
Wir erfüllen Ihre individuellen Wünsche.

Die Ausführung - So arbeiten wir bei Ihnen zu Hause.

Bei Martin Ofentechnik wird sauberes und termingerechtes Arbeiten groß geschrieben. Wir legen höchsten Wert auf eine saubere Baustelle.

Abdecken der Arbeitsstelle

Abdecken

Im ersten Schritt wird die Arbeitsstelle und Laufwege sauber abgedeckt. Wir verwenden dabei strapazierfähige Materialien wie Kunstleder. So werden Ihre Böden geschont und Beschädigungen oder Verschmutzungen, die z. B. durch den Transport der benötigten Materialien entstehen, verhindert.

Staubarme Ausführung

Staubarm

Alle Bereiche um die Baustelle werden bei staubintensiven Arbeiten abgeklebt. Dabei verwenden wir teilweise staubdichte Folienwänden. So bleiben die restlichen Räume komplett sauber und können während der Bauarbeiten nahezu uneingeschränkt genutzt werden.

Aufbohren bzw. Aufschneiden mit Staubsauger

Staubsauger

Wird im nächsten Schritt der Kamin aufgebohrt bzw. aufgeschnitten, verwenden wir dabei stets einen leistungsstarken Staubsauger. So wird auch bei dieser Tätigkeit die Schmutzentwicklung minimal gehalten. Der Staub wird dabei unmittelbar beim Bohren eingesaugt und kann sich gar nicht erst im Raum verbreiten.

Einbau statischer Träger

Träger

Damit das Gewicht des Heizeinsatzes sicher gehalten werden kann, wird der Kamin mit mit statischen Trägern verstärkt. Dafür verwenden wir massive, angepasste Winkel- /Flach- /Quadrat- / T-Eisen. Das geschieht vor Ort.

Unsichtbarer Übergang zwischen Feuerraum und Verkleidung

Putzkanten

Unsere Kamine und Öfen passen sich hervorragend Ihrer Inneneinrichtung an und bieten Ihnen eine optimale Sicht auf das Flammenspiel. Beispielsweise  kann der Feuertisch vor dem Brennraum zur rahmenlosen Frontscheibe verlängert werden. Die Seitenwände erstrecken sich ohne sichtbare Fugen bis zur umgebenden Wandverkleidung. Sie können sich aber auch entscheiden, die Innenverkleidung des Kamins außerhalb Ihres Gaskamins fortzusetzen. In diesem Fall wird keinerlei Metalleinfassung sichtbar sein. Bei einem Umbau o. ä. werden die Putzkanten an den Kamineinsatz angepasst. Die Übergänge von alter Substanz und neuem Heizeinsatz verschmelzen ineinander. Das so geschaffene Design ist formschön und minimalistisch und der Übergang zwischen Feuerraum und Wandverkleidung wird so wie Sie es sich vorstellen.

Anpassung auch bei vorhanden Kacheln

Anpassung

Mit dem speziellen Verfahren von Martin Ofentechnik können vorhandenen Kacheln zugeschnitten werden. Dadurch können die Kacheln weiter verwendet  und so z. B. bei einem Umbau das Aussehen des alten Kamins komplett erhalten beleiben!